Was ich euch im Dunkeln sage, davon redet am hellen Tag, und was man euch ins Ohr flüstert, das verkündet von den Dächern. (Mt 10,27)

 

 

 

 

chrischtehuesli1aWir besuchen das Chrischtehüsli und treffen uns mit Joel, dem Mitarbeiter vom Chrischtehüsli & einem Ex-Junkie, der den Ausstieg aus der Drogensucht und der Kriminalität mit Gottes Hilfe geschafft hat. Wenn wir Glück haben ist auch Emmanuel, der Leiter vom Chrischtehüsli mit dabei, der unermüdlich sich um Randständige Menschen kümmert. 

Willst du mitkommen? Dann melde dich an bei Barbara Schönbucher, Offene Jugendarbeit, kath. Kirche Furttal Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 043/ 388.70.34 (Di + Mi-morgen) oder per WathsApp 076/ 817.10.73

Datum 29. Mai 2019
13.30h Treffpunkt am Bahnhof Regensdorf-Watt
13.41h Abfahrt
14.20h Eintreffen im Chrischtehüsli
18:00h Ankunft, Bahnhof Regensdorf-Watt

Anzahl der Jugendliche max. 15 – 17

Beschreibung vom Chrischtehüsli

chrischtehuesli2aIm Chrischtehüsli finden randständige Menschen spontane und unbürokratische Beratung. www.chrischtehüsli.ch Drogensüchtige Menschen erhalten Hilfe für den Entzug und zum Ausstieg aus der Sucht sowie aus dem Milieu. Migranten aus aller Welt finden Unterstützung in bürokratischen Angelegenheiten. Es gibt täglich ein warmes Mittagessen, Kaffee & Tee unentgeltlich für alle. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vom Chrischtehüsli nehmen sich den Nöten der randständigen Menschen an, beruht auf der frohmachenden Botschaft Jesu Christi. Sie wissen um die uneingeschränkte Annahme Gottes eines jeden Menschen. Bei GOTT ist keine/r ein hoffnungsloser Fall, sondern ein Liebesgedanke Gottes.

Ich freue mich auf den Besuch im Chrischtehüsli mit Euch!

Barbara Schönbucher, Jugendarbeiterin