• Röm.-kath. Pfarramt
    St. Mauritius

    im Furttal / ZHRegensdorf • Adlikon • Boppelsen • Buchs • Dällikon • Dänikon • Hüttikon • Otelfingen • Watt
     

     
  • 1

Aktuelles und Spirituellesaus unserer Pfarrei

  • Hl. Messe am Barbaratag im Gubristtunnel +

    Am 4. Dezember 2017, dem Gedenktag der hl. Barbara, der Schutzpatronin der Mineure, feierte Pfarrer Remo Eggenberger den ersten Gottesdienst in der dritten Gubriströhre. An der Feier nahmen TunnelbauerInnen aus verschiedenen Nationen teil und baten Gott, auf die Fürsprache der heiligen Barbara, um Schutz Weiterlesen...
  • Fire Weekend 5. - 7. Januar 2018 +

    Exerzitien mit Pfr. Remo Eggenberger und Pfr. Cherian Mambrakuzhiyil (Indien) vom 5. - 7. Januar 2018 in der katholischen Kirche St. Mauritius, Regensdorf. Themen der Exerzitien: Herz-Jesus-Freitag, Erscheinung des Herrn (Epiphanie) und Taufe des Herrn. Gemeinsam hören wir das Wort Gottes, feiern die Eucharistie, erfahren die Barmherzigkeit Gottes: „Der Name Gottes Weiterlesen...
  • Beschlüsse der Kirchgemeindeversammlung +

    An der Kirchgemeindeversammlung vom 28. November 2017 wurde genehmigt: 1. Voranschlag 2018 Aufwand: Fr. 2‘937‘740.- Ertrag: Fr. 2‘933‘350.- Aufwandüberschuss: Fr. 4‘390.- 2. Festsetzung des Steuerfusses 2018 auf 10% Gegen den Beschluss kann, von der Veröffentlichung an gerechnet, bei der Rekurskommission der Röm.-kath. Körperschaft des Weiterlesen...
  • Rorate-Feiern und Marienmessen im Advent 2017 +

    Früh am Morgen versammelt man sich zum gemeinsamen Gottesdienst. Es erhellen nur Kerzen den Raum und tauchen ihn in ein warmes Licht – als Zeichen dafür, dass Jesus das Licht der Welt ist und wir seine Ankunft erwarten. Der Name Rorate leitet sich her von Versen des Weiterlesen...
  • Dankesessen 2017 +

    Als Dank für die viele Arbeiten, die unsere Freiwilligen im letzten Jahr im Namen der Pfarrei getan haben, luden wir sie zu einem gemütlichen Raclette-Abend im Restaurant im Gwölb in Sünikon ein. „MIT HERZ DABEI“ das sind unsere Freiwilligen. In ihr grosses Engagement stecken Weiterlesen...
  • Das neue "Chilefaischter" ist da! +

    Das Chilefaischter 2017 ist erschienen! Beim Verpacken der rund 6000 Exemplare waren alle 14 freiwilligen Helferinnen MIT HERZ DABEI. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen unserer Jahresschrift! Ihr Feedback zum Inhalt und zur Gestaltung würde uns sehr freuen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Das Redaktions-Team Hier finden Sie Weiterlesen...
  • Segnung der hl. Barbara vor dem Gubrist-Tunnelportal +

    Mit der Anschlagfeier startete das Bundesamt für Strassen ASTRA am 21. November 2017 offiziell mit dem Neubau der 3250 Meter langen dritten Röhre des Gubristtunnels zwischen Zürich-Affoltern und Weiningen. 6000 Sprengungen sind nötig bis zum 2019 geplanten Ausbruch in Weiningen. 2022 soll die neue Weiterlesen...
  • Videoüberwachung +

    Neu hat die Kirchenpflege beschlossen, im Pfarreizentrum aus Sicherheitsgründen eine Videoüberwachungsanlage zu installieren. Das Reglement zur Videoüberwachung finden Sie hier. Das Reglement wurde in enger Koordination mit polizeilichen Fachkräften und gemäss strengen gesetzlichen Vorschriften zum Datenschutz verfasst. Die Kirchenpflege hofft damit, zum Sicherheitsempfinden der Weiterlesen...
  • Einladung zur ordentlichen Kirchegemeindeversammlung 28. November 2017, 19.45 Uhr, Voranschlag 2018 +

    Die Kirchenpflege der Römisch-katholischen Kirchgemeinde Regensdorf lädt alle Gemeindemitglieder herzlich zur Kirchgemeindeversammlung am 28. November 2017 um 19.45 Uhr im Mauritiussaal des Pfarreizentrums ein. Traktandenliste: 1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler/innen 2. Voranschlag 2018 und Festsetzung des Steuerfusses 2018 3. Anfragen nach § 37 der Weiterlesen...
  • ANOUK, Ein musikalisches Märchen für Kinder und Erwachsene, 24. November um 20 Uhr +

    Am 24. November um 20 Uhr erzählt Remo Hegglin im Mauritiussaal das Märchen ANOUK. Musikalisch begleitet wird er von Doris Affentranger (Marimba) und Patricia Meier (Harfe). Im Anschluss an die Aufführung gibt es einen Apéro.  Der Eintritt ist frei. Kollekte.   Das Märchen erzählt die Geschichte Weiterlesen...
  • 1
DR zuonline 300x300
Kommt alle zu mir ... Ich werde euch Ruhe verschaffen. (Mt 11,28)
DSC07962 300
Begegnung Joachim und Anna
Meister Melchior (1513)
 

Zum Hochfest Mariä unbefleckte Empfängnis am 8. Dezember

«Maria unbefleckte Empfängnis» ist ein etwas unglücklicher Titel. Er suggeriert nämlich, dass Empfängnis generell etwas Befleckendes ist. Die Kirche ist einmal mehr im Verdacht, menschliche Sexualität an sich als etwas Unreines und Unheiliges hinzustellen. Dabei hat die Kirche gerade jene, welche die Leiblichkeit und Geschlechtlichkeit des Menschen verteufeln wollten, als erste aus ihrer Gemeinschaft ausgeschlossen, und das zu Recht. Tabuisierung und Verdrängung von Sexualität ist genauso Teufelswerk wie es ihre menschenunwürdige Zurschaustellung und Vermarktung ist.
Die offizielle Bezeichnung zeigt jedoch, dass es um etwas anderes geht. Mit dem «Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria» feiern wir Gottes Erlösungsplan. Maria ist der erste Mensch, bei dem das Erlösungswerk Jesu Christi zur vollen Entfaltung kam. Es gibt so etwas wie eine geistige Schwerkraft, die uns nach unten zieht, eine Verletzung, unter der die ganze Menschheit leidet. Deshalb passiert es uns so leicht, dass wir einen Menschen, den wir eigentlich lieben, dennoch verletzen, und das Böse, das wir eigentlich nicht tun wollen, dennoch tun. Dieses Unheilige an der Wurzel unserer Existenz ist mit Erbsünde gemeint. Maria ist die Immaculata, weil sie vom Beginn ihres Lebens an vor jener natürlichen Neigung zum Bösen bewahrt wurde. Aber warum das? Der grosse Schweizer Theologe Hans Urs von Balthasar antwortet darauf: «Weil eben jemand anstelle des gesamten Menschengeschlechts das volle, ungeschmälerte Jawort Israels zu Gott sprechen musste, damit sein Wort einen Ort fände, sich menschwerdend auf Erden niederzulassen.»

Vikar Stefan Loppacher