• Röm.-kath. Pfarramt
    St. Mauritius

    im Furttal / ZH• Regensdorf • Boppelsen • Buchs • Dällikon
    • Dänikon • Hüttikon • Otelfingen
     

     
  • 1

Aus unserem Pfarreileben

  • Informationen zur Erstkommunionsfeier des Kurses 2019/20 +

    Leider können wir nach wie vor keine definitiven Angaben bezüglich des Nachholtermins für die Erstkommunionsfeier des Schuljahres 2019/20 geben. Dies liegt darin begründet, dass die derzeit noch geltenden Abstands- und Hygieneregeln des BAG eine Erstkommunionsfeier mit unseren knapp 75 Erstkommunionskindern und ihren Familien/Gästen nicht möglich machen, da der Kirchenraum bei weitem nicht genügend Platz bietet. Aus diesem Grund warten und hoffen wir auf weitere Lockerungen von Seiten des BAG und Weiterlesen...
  • Jahresrechnung 2019 +

    Da aufgrund des weiterhin geltenden Versammlungsverbotes die Kirchgemeindeversammlung vom 24. Mai 2020 nicht stattfinden konnte, wird die Jahresrechnung 2019 von den Stimmberechtigten nun an der Versammlung vom 29. November 2020 abgenommen.  Die Jahresrechnung 2019 können Sie hier herunterladen.  Die Kirchenpflege Weiterlesen...
  • ERSATZWAHL KIRCHENPFLEGE +

    Bei der nächsten Kirchgemeindeversammlung ist eine Wahl zur Vervollständigung der Kirchenpflege vorzunehmen. Interessenten für diese verantwortungsvolle Aufgabe melden sich bitte bei Giovanni Catania, Präsident der Kirchenpflege:  Giovanni CataniaRöm.-kath. Pfarramt St. Mauritius Furttal Schulstrasse 112 8105 RegensdorfE-Mail     Weiterlesen...
  • Orgel-Benefizkonzert zum eidg. Dank-, Buss- und Bettag +

    Herzliche Einladung zum Dank-, Buss- und Bettag-Orgelkonzert am 20.09.2020 Heute feiern wir den eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag, welcher unsere Beziehung zum Herrn Gott als Nation und als Christen in Erinnerung ruft und uns anspornt, sie neu und bewusst zu erleben. Vertrauen, Dank und Lob sind Elemente, die zu einer lebendigen Liebesbeziehung gehören. Die Hl. Gottesmutter Maria und Bruder Klaus, dessen Fest wir bald begehen, sind uns leuchtende Vorbilder dazu. Weiterlesen...
  • Ökumenischer Gottesdienst zum Dank-, Buss- und Bettag findet dieses Jahr nicht statt +

    Aufgrund der anhaltenden Abstands- und Hygienemassnahmen im Rahmen der Covid 19-Pandemie, muss der ökumenische Gottesdienst am Dank-, Buss- und Bettag, am 20. September 2020, dieses Jahr leider ausgesetzt werden. Dies haben die Verantwortlichen der Neuapostolischen Kirche, der Reformierten Kirche, sowie der römisch-katholischen Kirche in Regensdorf beschlossen, da die Auflagen und die völlig offene weitere Entwicklung der Pandemie eine Planung und Durchführung eines solchen ökumenischen Gottesdienstes nicht zulassen. Christoph Erni (Gemeindevorsteher Weiterlesen...
  • Information der Kirchenpflege zur Benützung der Räume/Kirche im Pfarreizentrum St. Mauritius +

    Nach der Bekanntgabe der neuen, schrittweisen Lockerungen des Bundesrates betreffend Corona-Virus-Massnahmen hat die Kirchenpflege, zusammen mit unserem Pfarrer und dem Sakristan / Hauswart, das weitere Vorgehen, über die Wiederbenützung unserer Räume diskutiert. Dabei haben wir uns auf die Empfehlungen der Schweizer Bischofskonferenz und unseres Bistums abgestützt. Die 2 Meter Abstandsregel und die Hygienemassnahmen sind in der Durchführung schwer umsetzbar und mit sehr viel Aufwand und Kontrollmassnahmen verbunden, und bei Zusammenkünften von Weiterlesen...
  • Schutzmassnahmen für den Gottesdienstbesuch +

    Die Heiligen Messen sind seit dem 28. Mai wieder öffentlich besuchbar, unterliegen dabei jedoch einigen Schutzmassnahmen, welche vom BAG und der SBK festgelegt wurden. Die SBK schreibt dazu: «Der Gottesdienstbesuch und der Infektionsschutz sollen gleichermassen gewährleistet werden. Darum fordert die Schweizer Bischofskonferenz alle Gläubigen auf, in Selbstverantwortung ihren Teil zur Eindämmung dieser Pandemie beizutragen.» und weiter: «Die Schutzmassnahmen sind nötig und sinnvoll, um in verantwortungsvoller Weise schrittweise das kirchliche und Weiterlesen...
  • VIDEO - Pfarrei St. Mauritius während der Coronazeit - ein Rückblick +

      Pfarrer Remo Eggenberger liest die Messe wie jeden Tag. Die Kirche ist wie immer mit frischen Blumen dekoriert. Auch der Sakristan ist da. Doch die vielen Stühle bleiben leer. Seit ein paar Wochen sind die Gemeindemitglieder angehalten, daheim zu bleiben. Die gemeinsamen Gottesdienste sind gestrichen, seitdem sich das Corona-Virus ausgebreitet hat. Am 17. März beschloss der Bundesrat einen Lockdown mit einem Versammlungsverbot bis auf weiteres. Wahrlich eine spezielle Zeit, Weiterlesen...
  • 1
DR zuonline 300x300
Kommt alle zu mir ... Ich werde euch Ruhe verschaffen. (Mt 11,28)
Monstranz2
Ikone Mariä Aufnahme in den Himmel

 

Hochfest Mariä Aufnahme in den Himmel, 15. August

Das Fest der Himmelfahrt Mariens ist ein Aufruf an uns alle, besonders an diejenigen, die von Zweifeln und Traurigkeit geplagt sind und mit nach unten gerichteten Augen leben. Schauen wir nach oben, der Himmel ist offen; er weckt keine Angst, er ist nicht mehr fern, denn an der Schwelle zum Himmel wartet eine Mutter auf uns. Und sie ist unsere Mutter!
Sie liebt uns, lächelt uns an und hilft uns mit Fürsorge. Wie jede Mutter will sie das Beste für ihre Kinder und sagt zu uns: „Du bist in den Augen Gottes kostbar; du bist nicht für die kleinen Zufriedenheiten der Welt geschaffen, sondern für die großen Freuden des Himmels". Ja, denn Gott ist Freude, keine Langeweile. Gott ist Freude! Lassen wir zu, dass wir von der Hand der Muttergottes ergriffen werden. Jedes Mal, wenn wir den Rosenkranz in die Hand nehmen und beten, machen wir einen Schritt vorwärts auf dem Weg zum großen Ziel des Lebens.
Lasst uns von der wahren Schönheit angezogen werden, lasst uns nicht von den kleinen Dingen im Leben angezogen werden, sondern lasst uns die Größe des Himmels wählen. Möge die selige Jungfrau, Tor zum Himmel, uns helfen, jeden Tag mit Zuversicht und Freude auf den Ort zu schauen, der unsere wahre Heimat ist. Da, wo sie, unsere Mutter, auf uns wartet.
(Papst Franziskus, Ansprache am 15. August 2019)