• Röm.-kath. Pfarramt
    St. Mauritius

    im Furttal / ZH• Regensdorf • Boppelsen • Buchs • Dällikon
    • Dänikon • Hüttikon • Otelfingen
     

     
  • 1

Aus unserem Pfarreileben

  • HGU-Eröffnungsgottesdienst und Tag der Völker +

    Am 11. November konnten wir zusammen mit unseren HGU-Kindern und ihren Eltern den Eröffnungsgottesdienst und den Tag der Völker feiern, was gleichzeitig der Start ins neue HGU-Jahr bedeutete. Nach dem Gottesdienst erwartete uns alle ein reichhaltiger Apéro mit Speisen aus verschiedenen Ländern. Herzlichen Dank an alle fürs Mitfeiern und Mitbeten Weiterlesen...
  • Ordentliche Kirchgemeindeversammlung am 4. Dezember 2018 um 19.45 Uhr +

    Die Kirchenpflege der Römisch-katholischen Kirchgemeinde Regensdorf lädt alle Gemeindemitglieder herzlich zur Kirchgemeindeversammlung am 04. Dezember 2018 um 19.45 Uhr im Mauritiussaal des Pfarreizentrums ein. Traktandenliste: 1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler/innen 2. Budget 2019 und Festsetzung des Steuerfusses 2019 3. Ersatzwahl eines KPF-Mitgliedes für die Amtsperiode 2018-2022 4. Anfragen nach Weiterlesen...
  • Kirchenpflegemitglied gesucht! +

    Der Kirchenpfleger Marcel Walder nimmt per 01.November 2018 die frei gewordene Stelle als Abwart und Sakristan in der Pfarrei an. Deshalb entsteht in der KPF eine Vakanz. Interessierte können sich gerne melden beim KPF-Präsidenten G. Catania unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Weiterlesen...
  • Adventskranzbinden 2018 +

    Jugendliche binden Adventskränze und verkaufen diese sowie Weihnachtskarten am 1. Advent nach den Gottesdiensten. Der Erlös geht an Abuna Louis in Palästina. Sie möchten uns beim Binden und Dekorieren unterstützen oder Ihren eigenen Adventskranz binden? Kommen Sie vorbei! Mo–Fr, 26.–30.11.2018, jeweils von 15.00 bis 18.00 Uhr. Marion Grabenweger, Tel. 043 Weiterlesen...
  • Roratefeiern und Marienmessen im Advent 2018 +

    Früh am Morgen versammelt man sich zum gemeinsamen Gottesdienst. Es erhellen nur Kerzen den Raum und tauchen ihn in ein warmes Licht – als Zeichen dafür, dass Jesus das Licht der Welt ist und wir seine Ankunft erwarten. Der Name Rorate leitet sich her von Versen des Propheten Jesaja: «Rorate coeli Weiterlesen...
  • Ministranten aus Regensdorf bei Radio Maria +

    Am 3. November waren drei Ministranten aus Regensdorf erneut zu Gast bei Radio Maria Schweiz wo sie mit Pater Rolf-Philipp Schönenberger (Präsiident des Hilswerk "Triumpf des Herzens" Osteuropahilfe) über Schutzengel gesprochen haben.  Die Sendung ist auf der Website von Radio Maria Schweiz als Podcast verfügbar. Hier der Link zur Sendung:  https://www.radiomaria.ch/de/podcasts?info=201811031330&title=Jugendsendung Weiterlesen...
  • Orgelkonzert zum 2. Adventssonntag, 9. Dezember 2018 +

    Herzliche Einladung zum Orgel Konzert am zweiten Adventsonntag um 17.00 Uhr Maranatha, komm Herr Jesus! Das Programm des Konzertes hat als Leitfaden das nahe Kommen Jesu, was genau zum Advent passt. Jedoch geht es auch um Sein zweites Kommen... darum rufen wir: Maranatha! Sein Kommen als Emmanuel ­Gott mit uns­ Weiterlesen...
  • Ministranten bei Radio Maria +

    Am ersten Oktober-Wochenende durften drei Ministranten unserer Pfarrei ihre erste Jugendsendung bei Radio Maria Schweiz moderieren. Thema der Sendung war «Glaube und Studium». Zu Gast war Herr Gregor Stocker, der von seinem Beruf als Umweltingenieur berichtete. Die Sendung kann auf der Homepage www.radiomaria.ch in der Rubrik «Jugendsendung» nochmals angehört werden. Weiterlesen...
  • Kindergottesdienste +

    Bereits seit 1992 gibt es in unserer Gemeinde Kindergottesdienste, die ca. einmal pro Monat parallel zum Sonntagsgottesdienst um 10.00 Uhr abgehalten werden. Zielgruppe sind Kinder ab etwa vier Jahren bis hin zur 2. Klasse. Wir wollen etwas über Gott und Jesus erfahren. Gemeinsam erarbeiten wir das jeweilige Tagesevangelium kindgerecht, beten Weiterlesen...
  • Geburtstagsfeier der 75- Jährigen unserer Pfarrei +

    Mit freudiger Erwartung traf ich heute im Bistro St. Mauritius zum Apero ein. Waren wohl bekannte Gesichter dabei, die ebenfalls 1943 geboren waren? Ja, es waren... Nach dem Apero durften wir an den herbstlich schön geschmückten Tischen Platz nehmen und ein sehr feines Mittagessen geniessen. Interessante Gespräche,  wunderschöne Musik des Weiterlesen...
  • 1
DR zuonline 300x300
Kommt alle zu mir ... Ich werde euch Ruhe verschaffen. (Mt 11,28)
DSC07962 300
Heilige und Märtyrer
Fra Angelico (1423)
 

Gedanken zu Allerheiligen und Allerseelen

Es ist kein Zufall, dass auf das Hochfest Allerheiligen, das die Kirche immer am 1. November feiert, der Gedenktag Allerseelen folgt. Die beiden Tage sind eng miteinander verbunden. Allerheiligen ist das Fest all derer, die in die Herrlichkeit Gottes eingegangen sind, Ihn von Angesicht zu Angesicht schauen und Fürbitte für uns halten. An Allerseelen hingegen gedenken und beten wir für all unsere Verstorbenen die noch am Ort der Läuterung sind, bis sie einst ganz in die Herrlichkeit Gottes eingehen und Ihn mit allen anderen Heiligen in alle Ewigkeit loben und preisen dürfen.
Wir alle sind für das ewige Leben in Gott berufen. Der Weg dahin setzt ein Leben nach den Geboten Gottes, ein Leben der Heiligkeit voraus. »Seid heilig, weil ich heilig bin« (Lev 11,44; 1 Petr 1,16). Aber um heilig zu werden muss man nicht unbedingt Bischof, Priester, Ordensmann oder Ordensfrau sein, wie Papst Franziskus seinem Schreiben GAUDETE ET EXSULTATE ausdrücklich betont. «Wir sind alle berufen, heilig zu sein, indem wir in der Liebe leben und im täglichen Tun unser persönliches Zeugnis ablegen, jeder an dem Platz, an dem er sich befindet. Bist du ein Gottgeweihter oder eine Gottgeweihte? Sei heilig, indem du deine Hingabe freudig lebst. Bist du verheiratet? Sei heilig, indem du deinen Mann oder deine Frau liebst und umsorgst, wie Christus es mit der Kirche getan hat. Bist du ein Arbeiter? Sei heilig, indem du deine Arbeit im Dienst an den Brüdern und Schwestern mit Redlichkeit und Sachverstand verrichtest. Bist du Vater oder Mutter, Großvater oder Großmutter? Sei heilig, indem du den Kindern geduldig beibringst, Jesus zu folgen. Hast du eine Verantwortungsposition inne? Sei heilig, indem du für das Gemeinwohl kämpfst und auf deine persönlichen Interessen verzichtest.» (Nr.14)