Was ich euch im Dunkeln sage, davon redet am hellen Tag, und was man euch ins Ohr flüstert, das verkündet von den Dächern. (Mt 10,27)

 

 

 

 

Wichtige Informationen zu den Corona-Schutzmassnahmen (Stand 13.09.2021)

Alle Gottesdienste bei uns in der Kirche/Kapelle St. Mauritius findet in der Regel ohne Zertifikatspflicht statt (max. 50 Personen Kirche/Kapelle + 50 Personen  Mauritiussaal).

Es ist jedoch möglich, dass einzelne Gottesdienste mit Zertifikatspflicht durchgeführt werden müssen (hohe zu erwartende Teilnehmerzahl etc.). Trotzdem besteht dann die Möglichkeit, ohne Zertifikat im Mauritiussaal mitzufeiern (maximal 50 Personen). 

 

Grundsätzlich gilt seit dem 13. September 2021 bei allen Veranstaltungen in Innenräumen eine Zertifikatspflicht (geimpft, genesen, getestet). Das gleiche gilt auch in Innenräume von Gastrobetrieben. Für religiöse Veranstaltungen wie Gottesdienste und andere religiöse Anlässe, gibt es unter folgenden Voraussetzungen die Möglichkeit, diese ohne Zertifikatspflicht durchzuführen:

  1. Die maximale Anzahl der Teilnehmer (inkl. Mitwirkenden) beträgt 50 Personen. Die Gottesdienste in der Kirche übertragen wir mit Bild und Ton in den Mauritiussaal. Dies ermöglicht uns, 50 weiteren Personen die Teilnahme daran zu ermöglichen.
  2. Es darf die Einrichtung höchstens zu zwei Dritteln ihrer Kapazität besetzt werden.
  3. Es besteht die Pflicht zum Tragen einer Gesichtsmaske und zum bestmöglichen Einhalten des erforderlichen Abstandes von 1,5 Metern zwischen den Personen.
  4. Es dürfen keine Speisen und Getränke konsumiert werden. Davon nicht erfasst ist die Heilige Kommunion
  5. Es müssen die Kontaktdaten der anwesenden Personen erhoben werden.

Für alle anderen Veranstaltungen in unserer Kirche und im Pfarreizentrum (Innenräume), sowie für die Konsumation in unserem Bistro, gilt jedoch die Zertifikatspflicht. Das Zertifikat muss jeweils zusammen mit einem  Ausweisdokument inklusive Foto, vorgewiesen werden. Unsere Mitarbeiter/innen und Freiwilligen sind verpflichtet, die Kontrollen durchzuführen und Personen ohne Zertifikat abzuweisen. 

In allen öffentlichen Räumen des Pfarreizentrums gilt weiterhin Maskenpflicht (ausgenommen Veranstaltungen mit Zertifikatspflicht)!

Internationale Ausstellung Eucharistische Wunder (Carlo Acutis) - Impulsabend zum Thema «Eucharistie» am 27.10.21

carloausstellung2

carloausstellung

Herzlich laden wir ein...

Programm:

Mittwoch, 22. September, Beginn 19 Uhr - Vernissage
Präsentation der Reliquie und der Tafeln zu den Eucharistischen Wundern.
Als Ehrengast begrüssen wir Antonia Salzano (Carlos Mutter).

Aufgrund der neuen Corona-Verordnungen gelten folgende Zulassungsbeschränkungen: Eine Anmeldung ist nicht nötig. Im Kirchraum werden ausschliesslich Personen mit Zertifikat (3-G-Regel) zugelassen. Damit auch Personen ohne Zertifikat an dieser religiösen Veranstaltung teilnehmen können, wird es eine Bild- und Tonübertragung in den Pfarrsaal geben, wobei max. 50 Personen zugelassen sind. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass der Zutritt zum Pfarrsaal (ohne Zertifikat) bei Erreichen der max. Personenzahl verwehrt werden muss. Zusätzlich wird es die Möglichkeit geben eine Live-Übertragung (Bild und Ton) hier auf unserer Homepage und bei Radio Maria mitzuverfolgen. 

matthiaswillauerMittwoch, 27. Oktober, Beginn 19.30 Uhr - Impulsabend zum Thema «Eucharistie»
Einführung von Matthias Willauer zur Bedeutung der Eucharistie. Anschliessend Austausch in Kleingruppen mit Impulsfragen und im Plenum.
Matthias Willauer ist Theologe und Leiter der Arbeitsstelle für Glaubens-Erneuerung. Er ist verheiratet, Vater eines Kindes und wohnt in Bern.


Samstag, 20. November, Beginn 10 Uhr - Workshop «Eucharistie» für Jugendliche
Nach einer Einführung von Matthias Willauer zur Eucharistie, lernen wir die Tafeln zu den Eucharistischen Wundern von Carlo Acutis kennen und haben dann die Gelegenheit, uns in Gruppen darüber auszutauschen. Gegen 12 Uhr beenden wir den Workshop mit einem gemeinsamen Mittagessen. Bitte melde dich mit dem folgenden Anmeldeformular zum Workshop an:

Wakeboarden auf dem Zürichsee - Rückblick

wasserski

Am Mittwoch, 8. September brachen wir bei schönem Wetter auf zum Wakeboarden, nachdem der erste Termin vom 26. August auf Grund des schlechten Wetters nicht stattfinden konnte.

Mit dem Zug fuhren wir nach Thalwil, wo Corina eine Mitarbeiterin der Organisation Upwind Sailing uns in Empfang nahm. Mit ihr fuhren wir mit dem Motorboot etwa 300 Meter vom Strand Richtung Seemitte, gemäss Vorschrift für den Wassersport mit einem Motorboot. Dort versuchten wir nach Anweisungen und Erklärungen von Corina die ersten Versuche mit dem Wakeboarden und Wakesurfen.

«Dick verpackt» mit einer Schwimmweste begaben wir uns abwechslungsweise mit dem Brett ins Wasser. Mit gestreckten Armen am Seil festhaltend, welches am Boot angemacht ist, hatten wir fest vor wie die grossen Wakeboarder übers Wasser zu «flitzen». Es blieb auch Zeit, um im See draussen zu schwimmen und auch um ein wenig zu chillen auf dem Boot. Wir alle waren dankbar um den warmen Spätsommertag und genossen das «Sünnele» mitten auf dem See.

«Es war eine grossartige Erfahrung und machte richtig Spass, auch wenn wir bei unseren Sportversuchen immer wieder im Wasser landeten.»  lacht Anitha. «Ja, es machte mega Spass, obwohl es recht viel Kraft in den Armen brauchte» meint Laura vergnügt. «Es war super», nickt Ella uns zu und hebt den Daumen als Zeichen in die Höhe. «Der Wassersport macht aber auch hungrig. Zum Glück haben wir eine Picknick-Tasche mitgenommen» ergänzt Kibra und schaut glücklich in die Runde.

Vielen Dank auch an Corina, die uns den Wassersport gut erklärte und uns professionell begleitete. Die Organisation «Upwind Sailing» hat noch viele andere Angebote. «Vielleicht kommen wir nächstes Jahr wieder», riefen wir bei der Verabschiedung Corina zu.

Die Jugendlichen und Barbara Schönbucher, Jugendarbeiterin

BESCHLÜSSE UND PROTOKOLL DER AUSSERORDENTLICHEN KGV VOM 29.08.21

Die Kirchgemeindeversammlung vom 29. August 2021 beschliesst:

1. Der Antrag betreffend den Baukredit für ein Basispaket über Fr. 6‘640‘000.- inkl. MwSt. für bauliche Sanierungsmassnahmen und Aufwertung des Kirchenraums wird abgelehnt.

2. Der Antrag betreffend die nachträgliche Urnenabstimmung über das Basispaket und Zusatzpaket wird angenommen.

Über das Traktandum 2 "Antrag Baukredit für Zusatzpaket über Fr. 1‘400‘000.- inkl. MwSt. für bauliche Verbesserungen Mauritiussaal, UG und für zusätzliche Massnahmen im Kirchenraum" wurde infolge der Ablehnung des Basispakets nicht abgestimmt.

Gegen diese Beschlüsse kann, von der Veröffentlichung an gerechnet, bei der Rekurskommission der Römisch- katholischen Körperschaft des Kantons Zürich, Minervastrasse 99, 8032 Zürich,
- wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte oder ihre Ausübung innert fünf Tagen und
- im Übrigen wegen Rechtsverletzungen sowie unrichtiger oder ungenügender Feststellung des Sachverhaltes innert 30 Tagen
schriftlich Rekurs erhoben werden.

Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist, soweit möglich, beizulegen.

>> PROTOKOLL DER AUSSERORDENTLICHEN KGV VOM 29. AUGUST ALS PDF

Röm.-kath. Kirchenpflege, 03.09.2021, Regensdorf

Wir suchen Jugendarbeiter/in 50 %

Die römisch-katholische Pfarrei St. Mauritius im Furttal ist mit knapp 10'000 Mitgliedern eine der grössten Pfarreien im Kanton Zürich. Der lebendigen Gemeinde gehören zahlreiche Jugendliche und junge Erwachsene Menschen an. Die Arbeit mit dieser wichtigen Generation will die Pfarrei in Zukunft intensivieren und sucht deshalb zum Aufbau der Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen Verstärkung. Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir:

Jugendarbeiter/in 50 %

Stellenantritt: 1. August 2021 oder nach Vereinbarung
Arbeitsort: Pfarreizentrum Regensdorf

Unsere Pfarrei sucht eine offene, engagierte und innovative Person, welche die Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen schätzt, sowie Ethik-, Glaubens- und Sinnesfragen nicht scheut.

Ihre Aufgaben

  • Aufbau einer kirchlichen Jugendarbeit
  • Mitwirkung bei der projekt-, erlebnis- und sozialraumorientierten Jugendarbeit
  • Mitgestaltung und Begleiten von Anlässen, Treffs, Projekten und Projektwochen mit Jugendlichen
  • Vernetzung mit anderen Jugendarbeitenden und interdisziplinäre Mitarbeit im Pfarreiteam

Sie bringen mit

  • Einen persönlichen Bezug zum katholisch-christlichen Glauben
  • Anerkannter Abschluss in Sozialer Arbeit (FH / HF) oder Religionspädagogik
  • Interesse & Erfahrung in der Beziehungsarbeit mit Jugendlichen
  • Teamfähigkeit, Innovationsfähigkeit und selbständige Arbeitsweise
  • Bereitschaft, auch abends und am Wochenende zu arbeiten

Wir bieten

  • Zentrale Arbeitsorte mit grosszügigen Räumlichkeiten innerhalb des Pfarreizentrums
  • abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit
  • Anstellungsbedingungen gemäss Vorgaben der Jugendseelsorge im Kanton Zürich

Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen und gerne in einer grossen und dynamischen Pfarrei arbeiten, dann bewerben Sie sich bei uns.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an: Pfarrer Remo Eggenberger (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie bitte per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Post an:

Röm.-kath. Pfarrei St. Mauritius Furttal
Herr Martin Mitteldorf Personalverantwortlicher der Kirchenpflege
Schulstrasse 112
8105 Regensdorf

Firmanden vom 4. und 5. September 2021

Mein20Beitrag Copy 2Am Samstag, 4. Sepetember, um 17.30 Uhr und am Sonntag, 5. September, um 9 und 11.15 Uhr  empfingen 58 Jugendliche das Sakrament der Firmung durch Generalvikar Peter Camenzind.
 

Unsere diesjährigen Firmanden sind:
1. GRUPPE SAMSTAG, 4.9., 17.30 UHR:
Noelia Antonucci, Yannick Bernet, Angelina Bertschinger, Shirley Cabrera Ortiz, Lisa Carotenuto, Danilo Cornacchia, Mattia De Filippis, Lya Dell’Anna, Fabiana Freimüller, Gabriel Gonzalez, Zoe Gonzato, Alyssa Kohler, Selina Muscatello, Leandro Notz, Lorena Pastorella, Diana Rüegg, Asia Scarcella

2. GRUPPE SONNTAG, 5.9., 9.00 UHR:
Dario Andric, Simone Antenori, Leon Babic, Gabrijela Begic, Sophie Berlinger, Noah Brundia, Nando Cadalbert, Leonardo Di Cello, Laura Filipe Freire, Nadia Giorgetti, Chantal Haller, Chiara Haller, Luana Oliveira Chaves, Timo Schäfer, Jonas Schmidt, Davide Spaccarotella, Nico Stalder, Johannes Teclemariam, Katharina Ziegler, Donato Zullino, Carmen Zullino

3. GRUPPE SONNTAG, 5.9., 11.15 UHR:
Damiano Di Bartolomeo, Cédric Herzog, Lukas Kleffner, Lara Laranjeira Correia, Alissa Lleshaj, Ylenia Lusi, Robin Majo- rino, Romeo Mulaj, Chiara Nägeli, Ana Pereira Carvalho, Gabriel Pereira Mamouros, Simão Pinho Oliveira, Roberto Ramos Marques, Ramón Reusser, Klára Romanov, Mateo Snjegotinac, Chiara Streiff, Nicolai Uebelhart, Antonio Vella, Elena Yuste

Allen unseren Gefirmten wünschen wir von Herzen den Segen und die Kraft des Heiligen Geistes.