Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt. Ich werde euch Ruhe verschaffen.
(Mt 11,28)

 

 

 

 

Die heilige Taufe ist die Grundlage des ganzen christlichen Lebens, das Eingangstor zum Leben im Geiste [vitæ spiritualis ianua] und zu den anderen Sakramenten. Durch die Taufe werden wir von der Sünde befreit und als Söhne Gottes wiedergeboren; wir werden Glieder Christi, in die Kirche eingefügt und an ihrer Sendung beteiligt: „Die Taufe ist das Sakrament der Wiedergeburt durch das Wasser im Wort“. Aus dem Katechismus der Katholischen Kirche 

taufesymbol„Die Taufe ist die schönste und herrlichste der Gaben Gottes . . . Wir nennen sie Gabe, Gnade, Salbung, Erleuchtung, Gewand der Unverweslichkeit, Bad der Wiedergeburt, Siegel, und nach allem, was besonders wertvoll ist. Gabe, denn sie wird solchen verliehen, die nichts mitbringen; Gnade, denn sie wird sogar Schuldigen gespendet; Taufe, denn die Sünde wird im Wasser begraben; Salbung, denn sie ist heilig und königlich (wie die, die gesalbt werden); Erleuchtung, denn sie ist strahlendes Licht; Gewand, denn sie bedeckt unsere Schande; Bad, denn sie wäscht; Siegel, denn sie behütet uns und ist das Zeichen der Herrschaft Gottes“ (hl. Gregor von Nazianz, or. 40, 3–4). 
Aus dem Katechismus der Katholischen Kirche 

 

Tauftermine für das Jahr 2020:

Sonntag, 12. Januar 

Sonntag, 16. Februar 

Sonntag, 15. März 

Sonntag, 19. April 

Sonntag, 24.  Mai 

Sonntag, 07. Juni 

Sonntag, 12. Juli 

Sonntag, 23. August 

Sonntag, 13. September 

Sonntag, 04. Oktober 

Sonntag, 15. November 

Sonntag, 06. Dezember

T